<>
Anzeige
Seite weiterempfehlen:
Zur Kartensuche

Der perfekte Einstieg in den Golfsport!

Sie wollen ganz einfach und mit viel Spaß die Faszination des Golfsports erleben? Oder hat Sie die Begeisterung bereits gepackt und Sie möchten jetzt richtig durchstarten? Na dann nichts wie los! Hier erfahren Sie, wie Sie ganz einfach ins Golfvergnügen starten können.

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM GOLFERGLÜCK

Der beste Start sind die öffentlichen Plätze, die jedem zur Verfügung stehen. Die meisten sind sogar ohne Platzreife bespielbar und laden vor allem Neulinge und Einsteiger zu einem spontanen Tag auf dem Golfplatz ein. Die Plätze folgen dem Prinzip „pay and play“. Das heißt Sie bezahlen ein kleines Entgelt, leihen sich Schläger aus und können loslegen.

Eine Alternative sind die Schnupper- und Einsteigerkurse, den alle Golfclubs anbieten. Ein erfahrener Golflehrer (Pro) weist Sie in den Golfsport ein, erklärt die wichtigsten Schlagtechniken und beobachtet die korrekte Umsetzung. Neben Pitchen und dem Putten auf dem Grün wird auch der echte Abschlag auf der Driving Range geübt.

DAS ZIEL: DIE PLATZREIFE

Wer Spaß am Golfsport gefunden hat, kann im nächsten Schritt die Platzreife, den „Führerschein für Golfer“ ins Auge fassen. Die Prüfung gliedert sich dann in drei Teile: Theorie (Regeln und Etikette), Platzbegehung und das Spiel auf dem Golfplatz. Mit bestandener Prüfung, Ihrer Platzreife (PR), können Sie sich einem Club in Ihrer Nähe anschließen und grundlegende Vorteile einer Mitgliedschaft genießen. Ihr erstes Handicap – die Clubvorgabe „-54“ – erhalten Sie nach erfolgreicher Teilnahme an einem vorgabenwirksamen Turnier.

DER ANDERE WEG ZUM GOLF

Die Liebe zum „echten“ Golf kann spielerisch auf Umwegen entstehen: Zum Beispiel über das Crossgolf- oder Urbangolf, bei dem die Spieler den Ball über kuriose Hindernisse oder alle Arten von Gelände schlagen und einlochen. Beim Disc-Golf wird eine Scheibe in einen Korb geworfen. Die Bahnlängen sind wie beim „Großgolf“ in PAR festgelegt. „Fußballgolf“ spielt man auf einem eigens dafür angelegten Parcours nach Golfregeln. Foot-Golfer dagegen trifft man auf dem regulären Golfplatz an. Gespielt wird über 9 Bahnen, von separaten Abschlägen in extra große Löcher. Bei unseren europäischen Nachbarn ein erstzunehmender Mannschaftssport! Alle Varianten haben eines gemein: mit möglichst wenig Würfen oder Schlägen ins Ziel zu kommen.

www.discgolf.de| www.crossgolf.de | www.fussballgolfen.de

BUNDESWEITE GOLF-ERLEBNISWOCHE jährlichAnfang Mai

Vorbeikommen, Ausprobieren, Spaß haben!

An der vom Deutschen Golf Verband (DGV) initiierten Schnupperwoche lernen Neugierige den Golfsport kostenlos und unverbindlich kennen. Info: www.golfglück.de oder der Golfclub der Nähe.
Informationen zu Regeln, Etikette, Handicap und Spielformen: www.rules4you.de

Hier finden Sie alle Golfclubs und öffentliche Golfplätze in Baden-Württemberg.

VUD Medien GmbH, Foto: Christoph Düpper